• Begreifen was nicht ist – Buchempfehlung

    Marlene ist gestorben. Sie hat 15 Jahre gelebt.  Marlene ist die Tochter meiner Kollegin Daniela. Dass sie es bleibt, auch nach ihrem Tod, lese ich aus jeder Zeile. Daniela hat Mails veröffentlicht, die sie nach dem Tod von Marlene geschrieben hat – ich fühle mich beim Lesen eingeladen teilzuhaben – teilzunehmen an dem, was sie erlebt. Ich lese und lese und fühle mich beschenkt.

    Weiterlesen
  • Herz an Herz

    Zum Trauergespräch bei einer kleinen, qicklebendigen Frau, die nur so sprudelt und mir ihr wie ein Wirbelwind ihr halbes Haus zeigt. Sie wirkt wie Ende sechzig, wird aber bald achtzig. Sie murmelt ununterbrochen: „Da kann man nichts machen! Damit muss ich jetzt eben klarkommen…“

    Weiterlesen
  • Enthusiasmus – Sekt am Grab der Oma

    Eingeladen zum Geburtstag eines väterlichen Freundes, schmausen wir in ausgelassener Runde mit seinen zwei Kindern, den Enkeln und einer alten Familienfreundin.

    Weiterlesen
  • Birgit Aurelia Janetzky: Ich bin freie Theologin – mein Traumberuf

    Birgit Aurelia Janetzky begleitet Brautpaare in freien Zeremonien. Was reizt sie an dieser Arbeit? Und wie ist das, wenn man regelmäßig den unterschiedlichsten Paaren hilft, den Bund fürs Leben zu schließen.

    Weiterlesen