Moment Sturm

Landschaft im Sturm

Für den Nachmittag ist Sturm über Norddeutschland angesagt. Daher wurde die geplante Trauung bereits im Vorfeld von der Terrasse auf die überdachte Veranda verlegt.


Die Trauung beginnt, alles geht gut – es ist relativ ruhig, ab und zu kommt eine Windböe – doch dann in den letzten Momenten tobt der Wind orkanartig an uns vorbei. Blätter fegen wie ein Wirbelwind über die Terrasse. Wir sind alle sehr froh, dass wir sicher und geschützt auf der Veranda stehen. Ich spreche durch das Mikro – der Techniker gibt alles – trotzdem verschluckt der Sturm die Worte.

Ich spreche mit dem Sturm. Ich spreche und obwohl nur Fragmente meiner Gedanken zu hören sind, fliegen die Worte wie Gedanken mit den Sturmböen durch die Reihen.

Für einige Sekunden fegt der Wind über die Terrasse, gefolgt von einem kurzen kräftigen Regenschauer. Nach kurzer Zeit ist das Schauspiel vorbei. Wir hören, als wäre nichts gewesen, den Nachhall meiner Worte und die Klänge der Schlussmusik.
Für die Hochzeitsfotos gab die Sonne ihr Bestes und strahlte für uns alle, als ob sie etwas aufzuholen hätte!

Momentaufnahme einer Trauung bei Sturm.

Anna Held

(Die Darstellung und Beurteilung dieses Themas gibt die Meinung des Autors/ der Autorin wieder, nicht automatisch aller Mitglieder der AGFT)

(Photo by Irina Iriser on Unsplash)

 

Kommentieren