Gott macht blau – Schreibwerkstatt Teil IV

Foto blauer Himmel, antike Mauer und Pflanzen

Auf der AGFT-Herbstkonferenz 2016 hat unser Kollege Oliver Bisanz eine Schreibwerkstatt angeleitet. Er gab uns zunächst die Arbeitsanweisung, 7 Sätze über „Gott“ zu schreiben. Im zweiten Schritt sollten wir das Wort „Gott“ mit „ich“ ersetzen – ein spannendes Schreib-Experiment.
In einem dritten Schritt gab Oliver das Thema „Gott macht blau“ vor – und wir haben ganz unterschiedliche Assoziationen dazu aufgeschrieben. Die Ergebnisse sind bei uns Freien Theologinnen und Theologen naturgemäss sehr unterschiedlich ausgefallen.

Unser Kollege Oliver ist kurz nach dem Treffen gestorben, das macht diese Schreibwerkstatt für uns sehr besonders – und auch die Werke, die daraus entstanden sind und die wir an dieser Stelle (ohne Nennung des Autors/der Autorin) nach und nach in 4 Teilen veröffentlichen möchten.


Stell dir vor, Gott macht blau – und was dann?!

Wenn er nur blau machen würde,

wäre die welt ganz schön eintönig,

das fände ich auch ziemlich totalitär

und das mag ich gar nicht.

Dann wäre vermutlich auch nur ein standardgefühl da,

das in jede pore des daseins dringt. –

ihm eh‘ scheißegal, wie das wirkt;

er macht einfach blau.

Und ich gehe in den untergrund

und lasse alle farben raus und werde total kreativ –

und kratze von unten an all dem blau bis es durchscheint;

aber zeigen tue ich mich nicht; das hat er gar nicht verdient,

so ein blöder alleinunterhalter.

Ich mach‘ dann einen auf farbig – ups,

jetzt rede ich schon fast wie gott, verdammt,

gar nicht so einfach, mit gott fertig zu werden.

>Denkpause,
ein ausweichmanöver:

der schweigende geist,

der soll mir zu hilfe kommen;

vielleicht weiß der, ach gott,

der weiß gar nichts – in zaubergrau gehüllt,

in unendliche schattierungen –

es graut ein neuer morgen.


„Stell dir vor Gott macht blau – was dann?“

Dann kann ich endlich ganz abtauchen ins Blau, eingehen und untergehen, blau machen, blau sein, in allen Variationen von Blau, hell und dunkel, ultramarin, veilchenblau, Vergissmeinnicht, blau kurz vor dem grau und kurz danach, sternhagelblau, funkelnd und glitzernd, meeresblau und tiefe See.., – gelobt sei das Blau in Ewigkeit Amen.


Stell Dir vor, Gott macht blau…

… dann ist es endlich klar

dann wissen wir endlich Bescheid

voller Schmerz und voller Erleichterung auch

dann werden wir uns unserer Freiheit bewußt

der wir uns stellen dürfen und müssen

kein Verstecken mehr

dann wissen wir

– nein, tiefer geht es –

dann begreifen wir in unserer Seele

dass es auf uns ankommt

und wir alles in uns haben

was wir brauchen

um gut mit uns und den anderen auszukommen

dass wir nur uns haben

mit all den göttlichen Funken in uns

die bleiben

Und Du

Gott

kannst endlich richrig abfeiern


Stell‘ Dir vor: Gott macht blau, was dann?“
I. dieses blau

morgen um morgen

türkis-, ägais-, turmalinblau

smaragdgrünblauschimmernd

Da!

der eisvogel

blauer himmelssturz

-gott macht Blau

II. Gott macht Blau?

Der Hund kackt

direkt

vor meine Füße

einen

dicken-fetten-stinkenden

Haufen blauer

Scheiße …

– Gott-macht-blau!

III. Heute

alles leichenblass-fahl-vergilbt…

Gott

               macht

                       blau

Kommentieren