• Der Begriff Hochzeitsredner ist nicht geschützt

    Ohne Zweifel: Freie Trauungen sind in. Zum einen, weil immer mehr Menschen aus der Kirche austreten und dabei entdecken, dass Kirche und Glaube zwei Paar Schuhe sind; zum anderen weil eine freie (d.h. konfessionsfreie) Trauung viel mehr Möglichkeiten bietet. Inzwischen sind übrigens 80% der Trauungen, die ich übernehmen darf, ohne jeglichen explizit gläubigen Bezug.

    Weiterlesen
  • Jutta Hamm: Ich bin freie Theologin – mein Traumberuf

    Jutta Hamm begleitet Brautpaare in freien Zeremonien. Was reizt sie an dieser Arbeit? Und wie ist das, wenn man regelmäßig den unterschiedlichsten Paaren hilft, den Bund fürs Leben zu schließen.

    Weiterlesen
  • Rückenwind

    Eine weitere Momentaufnahme, diesmal von einer Freien Trauung von Markus Grünling.

    Weiterlesen
  • Gegensätze in der Liebe

    Sehr deutlich ist der Unterschied zu sehen: ein kleiner charmanter Vietnamese und eine große schöne deutsche Frau möchten eine freie Trauung.

    Weiterlesen
  • Klaus Behner: Ich bin freier Theologe – mein Traumberuf

    Klaus Behner begleitet Brautpaare in freien Zeremonien. Was reizt ihn an dieser Arbeit? Und wie ist das, wenn man regelmäßig den unterschiedlichsten Paaren hilft, den Bund fürs Leben zu schließen.

    Weiterlesen
  • Drum prüfe, wer sich ewig bindet… ODER Alles hat seine Zeit

    Eine Liebesgeschichte, die mich besonders bewegt hat, ist die von Margret und Sabine (Namen geändert). Schon beim Lesen ihrer Geschichte, die sie mir im Vorfeld getrennt voneinander aufgeschrieben hatten, wuchsen mit jeder Seite meine Verwunderung und mein Erstaunen.

    Weiterlesen
  • Freie Trauung im Winter – ohne Zeitdruck das Besondere erleben!

    Gerade hoffen alle auf den Sommer – und die neue Saison läuft an, in der sich Paare vor ihren Gästen das Jawort geben. Doch andere haben gemerkt: „Die guten Locations sind ja schon alle vergeben! Sollen wir echt noch ein ganzes Jahr oder gar länger warten?“ Die Lösung: die Winter-Hochzeit.

    Weiterlesen
  • Marion Klose: Ich bin freie Theologin – mein Traumberuf

    Marion Klose begleitet Brautpaare in freien Zeremonien. Und wie ist das, wenn man regelmäßig den unterschiedlichsten Paaren hilft, den Bund fürs Leben zu schließen. Was reizt sie an dieser Arbeit? Es ist spannend! Immer wieder erfahre ich von völlig neuen und überraschenden Wegen, wie die Zwei zusammen gefunden haben. Auch haben alle Paare ganz individuelle Wertvorstellungen, die für ihr Zusammenleben wichtig sind.

    Weiterlesen
  • Wozu eine Vorratstasche?

    Vier Jahre nach der Freien Trauung beerdigt Markus Grünling dem damaligen Bräutigam. Ein Essay, auf der Zugfahrt zur Trauerfeier entstanden.

    Weiterlesen
  • Ein bisschen Segen

    Gleich mal vorweg: 80% der freien Trauungen bei mir im „katholischen Rheinland“ sind weltlich, will sagen ohne jeden Gottesbezug, und das ist völlig in Ordnung so.

    Weiterlesen